Nov 09
2020

Wo ist das zweite A geblieben?

Seit heute dürfen alle Schüler in Bayern wieder fast normal am Unterricht teilnehmen. Natürlich besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, was aber in voll besetzten Klassenzimmern nachweislich keinen ausreichenden Schutz bietet.Was hier momentan an Schulen passiert, kann getrost als fahrlässig bezeichnet werden. Man nimmt Infektionen unserer Kinder billigend in Kauf. Wir propagieren auf der einen Seite, dass Abstandhalten das Wichtigste (AHA-Regel) sei, ermöglichen aber andererseits seit heute einen Schulbetrieb mit vollbesetzten Klassen. In Zeiten sehr hoher Infektionszahlen ist dieses Vorgehen der Regierung nahezu grotesk und verantwortungslos und ein Schlag ins Gesicht für Gastronomen und Veranstalter. In jedem Restaurant und bei jeder Veranstaltung wurden größere Abstände eingehalten, als seit heute an unseren Schulen. Das zweite A für Abstand aus der AHA-Regel seit heute definitiv verschwunden.

Okt 27
2020

Eintragungsfrist für Photovoltaikanlagen endet

Alle Betreiber von Photovoltaikanlagen und/oder Batteriespeichern sind verpflichtet, Ihre Anlage(n) an das Marktstammdatenregister zu melden. Die Frist für die Eintragung endet am 31.01.2021. Wer diese Frist versäumt, verliert die EEG-Vergütung für seine Stromerzeugungsnanlage. Jetzt also noch schnell anmelden. Informationen gibt es direkt auf der Seite des Maktstammdatenregisters.

Alternativ kann ich den Eintragungsservice der Komm-Energie empfehlen. Hier wird einem für 75 € die Arbeit abgenommen.

Okt 14
2020

Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt wurde in der letzten Sitzung über eine Förderung von Photovoltaikanlagen abgestimmt. Als Energiereferent wurde ich im Vorfeld mit einbezogen und ich bin davon überzeugt, dass dieses Förderprogramm ein Schritt in die Richtung ist. Die Ablehnung der Förderung für eine Steuerberatung in Bezug auf PV-Anlagen wird viel diskutiert und deshalb möchte ich hier Stellung beziehen, warum auch ich gegen diese Förderung gestimmt habe. Aus meiner Erfahrung heraus ist die steuerliche Betrachtung von Photovoltaik-Anlagen keine Hemmschwelle für potentielle Anlagenerrichter. Natürlich erscheint es auf den ersten Blick recht kompliziert zu sein, wer wann welche Steuern (Umsatzsteuer, Einkommensteuer, Gewerbesteuer) zu zahlen hat, welche Abschreibungen in Anspruch genommen werden können etc. Allerdings gibt es hier sehr gut aufbereitete Informationen zu diesen Themen im Internet und auch das Bayerische Landesamt für Steuern bietet auf seiner Internetseite alle wichtigen Informationen gut aufbereitet und leicht verständlich an. Die Förderung einer Erstberatung durch einen Steuerberater wäre mit Kosten verbunden, die aus meiner Sicht nicht notwendig sind. Ich hoffe, der angegebene Link hilft, dies zu untermauern.

Okt 09
2020

Ausschuss für Stadtentwickung und Umwelt am 06.10.2020

Am 06.10.2020 tagte der Ausschuss für Stadtentwickung und Umwelt in der Mensa der Schule am Gerner Platz. Nachfolgend ein kurzer Einblick in die Ergebnisse der Sitzung.

Der Bebauungspaln für die Ortsabrundung im Bereich der Laurenzer Grundschule wurde einstimmig genehmigt. Hier kann nun das Schulgelände neu geplant werden. Der Bebauungsplan lässt hier alle Optionen für eine Erweiterung, einen Hort oder eine KiTa sowie evtl auch noch eine Hausmeisterwohnung zu. Sämtliche Gutachten in Sachen Lärmschutz waren positiv, so dass hier mit keiner weiteren Emission zu rechnen ist. Für die Überplanung sollen dann auch die Einwohner mit einbezogen werden. Wann diese Planung konkret wird, lässt sich noch nicht genau festlegen

Sep 20
2020

Barrierefreiheit am Bahnhof Puchheim

Wir von den unabhängigen Bürgern Puchheims unterstützen selbstverständlich die Online-Petition "barrierefreier Bahnhof Puchheim - Jetzt". Besonders erfreulich, dass hier parteiübergreifend alle mitmachen. Wichtig ist nun, möglichst viele Unterzeichner der Petition zu gewinnen, um zu verdeutlichen, dass Puchheim diese Barrierefreiheit braucht und will. Entscheidend für mich an dieser Petition das Wort "jetzt". Wir dürfen nicht länger warten, bis sich etwas tut oder uns immer weiter vertrösten lassen. Es kann nicht sein, dass wir den Bahnhof und die Züge noch immer nicht barrierefrei erreichen können und so Menschen vom Bahnverkehr ausschließen oder die Nutzung stark einschränken.

Es nicht die Frage, ob der Bahnhof barrierefrei gestaltet werden muss, sondern wann. Und die Frage lässt sich einfach beantworten -  jetzt.

Macht bitte alle mit. Laßt uns gemeinsam zeigen, dass jetzt Schluss ist mit endlosen Gutachten, Vertagungen und Ausreden.

Bitte nutzt hierfür den Link

Jul 23
2020

Zur Stadtratssitzung am 21.07.2020:

nachdem in der vorangegangen Stadtratssitzung der Antrag für die energetische Sanierung des Sportzentrums (Erneuerung der Heizung) abgelehnt wurde, da die Kosten nicht ausreichend aufgeschlüsselt waren, wurde nun die Kostenschätzung eines Ingenieurbüros für Haustechnik vorgelegt, in dem die einzelnen Kostengruppen aufgeschlüsselt waren. Die Summe war aber nach wie vor die gleiche. Dies war für mich nicht ganz schlüssig, da ich in der letzten Sitzung angemerkt hatte, dass es keinen Sinn macht, zuerst über eine Heizung abzustimmen umd dann wenig später zu beschließen, dass das Sportzentrum mit Fernwärme versorgt wird. Ich merkte an, dass es sehr wohl einen Unterschied mache, ob man zwei neue Gaskessel oder einen Wärmetauscher für Fernwärme einbaut. Ich war in dem Glauben, dass die angesetze Summe von über 450.000 € inklusive des Heizkessels/Wärmetauschers ist. Bekanntermaßen wurde der Antrag dann im Juni auch abgelehnt und stand jetzt erneut auf der Tagesordnung mit detaillierter Aufschlüsselung der Kosten.

Aug 14
2020

Neues T-Shirt:

Umweltschutz ist eines der Hauptthemen der Unabhängigen Bürger Puchheims. Mit Ihrem neuen T-Shirt untermauern sie Ihre Einstellung. Das Shirt kann ab Mitte September erworben werden.

Aug 14
2020

DiskutierBar

die Stadträte der ubp haben sich etwas Besonderes einfallen lassen. Mit ihrer "dikutierBar" stellen sich Thomas Salcher, Wolfgang Wuschig, Max Keil und Jürgen Honold regelmäßig Ihren Fragen. Wir leben Bürgerbeteiligung. Die Termine und die Standorte der "dikutierBar" finden Sie auf der Homepage der ubp (www.ubp-puchheim.de). Diskutieren Sie mit uns. Wenn Sie ein Anliegen haben, kommen wir auch gerne zu Ihnen. Schreiben Sie uns einfach.